HomeSucheFilmeDarstellerCrewMedienAuftritteDrehorte

Die gestohlene Hose
Navigation
Inhalt
Besetzung
Stab
Medien
Coverbilder
Vor - und Abspannbilder
Deutscher Vor- und Abspann
Screenshot
Datenbank-Suche
Druckansicht
Die gestohlene Hose
Die gestohlene Hose
Deutschland 1956 - 84 Min.
Internationale Titel einblenden
Inhalt

Grete mietet in der Wiener Parkstraße eine Wohnung für ihre später anreisende Freundin Edith. Obwohl der Mietvertrag erst ab dem 01. Dezember gilt, zieht Edith schon am Abend des 30. Novembers in die Wohnung ein. So kommt es in der Wohnung zu einer ungewollten Begegnung mit dem bisherigen Mieter Hans Wellner. Er hat seine Wohnung vermietet, da er nach dem Willen seines Vaters das Handwerk eines Hoteliers erlernen soll und daher eine Stelle im Hotel Alpenrausch in Bergfelden antreten muss.

Hans kommt gerade von der Polizeiwache, wo er zusammen mit seinem Vater den Diebstahl einer Hose aus dem Familienhotel Grand Excelsior angezeigt hat. In der Hose befanden sich Bargeld und Devisen. Die beiden verdächtigen den Hotelangestellten Ferdinand Kofler.

Edith und Hans arrangieren sich und Hans darf die Nacht über bleiben. Als am nächsten Tag jedoch Ediths Tante Amalie zu Besuch kommt, muss der Herrenbesuch irgendwie plausibel gemacht werden. Hans gibt sich daher als Diener Ferdinand Kofler aus. Tante Amalie ist begeistert von dem jungen Herren und nimmt ihn in ihre Dienste auf.

Ein neuer Diener kommt ihr ohnehin gelegen, denn nach zehnjähriger Besatzungszeit soll sie das Barockschloss Rabenstein an der Donau zurückerhalten.

Tante Amalie macht sich also mit ihrer Nichte Edith, ihrem Neffen Toni, Grete, der Köchin und dem Diener Ferdinand alias Hans auf den Weg zum Schloss. Hans und Edith kommen sich etwas näher und entwickeln Zuneigung füreinander.

Den richtigen Ferdinand Kofler schickt Hans ins Hotel Alpenrausch. Er soll sich dort wiederrum als Hans Wellner ausgeben, damit sein Vater keinen Verdacht schöpft.

Aus dem einst stolzen Schloss ist nur noch eine Ruine übriggeblieben. Tante Amalie ist verzweifelt und überlegt, auf Hans‘ Vorschlag hin, das Gebäude zu verkaufen.

Hans weiht seinen Onkel Willy in seine Pläne ein. Sein Vater soll das Gebäude von Tante Amalie kaufen und ein Hotel daraus machen. Er selbst wird dann Edith heiraten und das Hotel später übernehmen. Schließlich droht sein Vater ja damit, ihn zu enterben, wenn er nicht heiratet. Er schlägt also zwei Fliegen mit einer Klappe.

Die Beziehung zu Edith wird jedoch auf eine harte Probe gestellt, als Hans, der sich immer noch als Ferdinand Kofler ausgibt, von der Polizei verhaftet und des Diebstahls bezichtigt wird.

Starttermine:
17.05.1956 Deutschland Kino-Premiere Essen, Lichtburg
nach oben
Besetzung
Nr. Darsteller Rollenname Synchronsprecher Bild InfoIMDb
1 Susanne Cramer Edith Martens
2 Siegfried Breuer jun. Hans Wellner
3 Ruth Stephan Grete Giesemann
4 Peter Weck Toni von Rabenstein
5 Margarete Haagen Tante Amalie
6 Oskar Sima Sebastian Wellner
7 Heinz Erhardt Ferdinand Kofler
8 Paul Westermeier Wilhelm Meyer
9 Lotte Lang Köchin Anna
10 Hubert von Meyerinck Herr Ricoli
11 Beppo Brem Polizist Josef Haminger
12 Josef Egger Hoteldiener Knüsli
13 Rudolf Carl Hausmeister
14 Rudi Hofstetter Heurigensänger
Galerie der unbekannten Darsteller dieses Films aufrufen
nach oben
Stab
Musik
Michael Jary
Drehbuch
Peter Trenck
Kamera
Willy Winterstein, Günter Senftleben (Kameraführung), Siegfried Hold (Kameraassistenz)
Schnitt
Helga Kaminski
Ton
Heinz Martin
Bauten
Ernst Klose, Ernst Schomer
Kostüme
Ingeborg Wienecke
Produzent
Otto Meissner (Produktionsleitung)
Regie
Bruno Knoche (Regieassistent), Frank Roell (Aufnahmeleitung), Richard Oehlers (Aufnahmeleitung), Géza von Cziffra (als 'Geza von Cziffra')
nach oben
Dieser Film ist auf folgenden Medien enthalten
Typ Titel Label Land Datum
DVD Die gestohlene Hose Filmverlag Fernsehjuwelen Deutschland 10.07.2015
nach oben
Diese Filmseite wurde zum 2128. mal aufgerufen.