HomeSucheFilmeDarstellerCrewMedienAuftritteDrehorte

Das gewisse Etwas der Frauen
Navigation
Inhalt
Besetzung
Stab
Medien
Coverbilder
Vor - und Abspannbilder
Deutscher Vorspann
Screenshot
Datenbank-Suche
Druckansicht
Das gewisse Etwas der Frauen
Come imparai ad amare le donne; Comment j'ai appris à aimer les femmes; Das gewisse Etwas der Frauen; Das gewisse Etwas einer Frau
Deutschland / Italien / Frankreich 1966 - 97 Min.
Internationale Titel einblenden
Inhalt

Robert wächst in einem Internat auf und wird dort von der Ehefrau des Direktors verführt. Nach einer kleinen missglückten Begegnung mit der erst 15-jährigen Irene entschließt er sich, das Internat zu verlassen und erlebt fortan allerlei Liebesabenteuer mit verschiedenen Frauen.

Während er als Automechaniker bei einer Shell-Tankstelle arbeitet, lernt er die Rennfahrerin Monika kennen. Danach darf er aufgrund eines Missverständnisses eine ganze Nacht mit der bekannten Margaret Joyce verbringen.

Robert steigt schließlich zum Autoverkäufer auf und will mittels eines Tricks der Baronin Laura einen Bentley verkaufen. Er gibt vor, dass ihre Freundin Olga sich für den Wagen interessiert und hofft, dass die Baronin dadurch erst recht zum Kauf animiert wird.

Die Baronin macht sich mit Robert auf den Weg zu Olga. Dort erfährt Robert, dass die junge Irene Olgas Nichte ist. Die beiden kommen sich wieder etwas näher.

Die Baronin hat in der Zwischenzeit Roberts Spiel durchschaut, da sie weiß, dass Olga eine Aversion gegen Autos hat und sich nie eines kaufen würde. Trotzdem funkt es auch bei ihr und in einem Schuppen kommt es zum Liebesspiel. Anschließend sorgt die Baronin dafür, dass Robert im Autohaus gefeuert wird, damit sie ihn selber einstellen kann.

Auf einer Party der Baronin sieht er Irene wieder. Es kommt jedoch zum, durch Irene absichtlich herbeigeführten Eklat.

Robert lernt sodann die Atomphysikerin Dr. Franziska Markus kennen, mit der er noch am selben Abend ins Kernphysikalische Forschungsinstitut fährt. Dort erleben die beiden eine Art Zeitreise und verbringen drei Tage und Nächte als König Ludwig XIV. und seine Mätresse.

Robert entflieht auch dieser Szenerie und wird nun wiederum von Olga angestellt. Am Anwesen von Olga trifft Robert ein weiteres mal auf Irene. Nun funkt es endgültig zwischen den beiden und sie entschließen sich zu heiraten.
__________

In der deutschen Synchronisation wird oft zwischen den deutschen und den italienischen Namen gewechselt. So heißt Frau Dr. Franziska Markus öfter auch Francesca; Robert wird auch Roberto genannt. Für die Datenbank wurde einheitlich auf die deutsche Schreibweise zurückgegriffen.

Starttermine:
23.11.1966 Deutschland Kino-Premiere
nach oben
Besetzung
Nr. Darsteller Rollenname Synchronsprecher Bild InfoIMDb
1 Michèle Mercier
(als 'Michele Mercier')
Dr. Franziska Markus
2 Nadja Tiller Baronin Laura
3 Anita Ekberg Margaret Joyce
4 Zarah Leander
(mit)
Olga
5 Romina Power Irene
6 Robert Hoffmann
(und)
Robert Monti
7 Heinz Erhardt
(sowie)
Marcel
8 Vittorio Caprioli Renzino
9 Orchidea de Santis
10 Gianrico Tedeschi Internatsdirektor
11 Sonja Romanoff Andrea 
12 Chantal Cachin Freundin von Irene 
13 Patricia Perini   
14 Erica Schramm
(als 'Erika Schramm')
Betty
15 Bernadette Kell Violetta 
16 Gigi Ballista Archie
17 Elsa Martinelli Monika
18 Sandra Milo
(und)
Frau vom Internatsdirektor
Nicht genannte Darsteller
19 Mita Medici Olgas Nichte
20 Carlo Croccolo Vorgesetzter im Autohaus
21 Mariangela Giordano Besitzerin der Autowerkstatt
22 Massimo Natili Rennfahrer Marcetti Manca
23 Margherita Horowitz Nonne
Galerie der unbekannten Darsteller dieses Films aufrufen
nach oben
Stab
Musik
Ennio Morricone (Edition RCA)
Drehbuch
Willibald Eser
Kamera
Erico Menczer (Bild )
Schnitt
Marcello Malvestito
Bauten
Walter Haag
Kostüme
Luca Sabatelli
Sonstiges
Franco Bottari (Ausstattung), Rosa Christina (Ausstattung)
Produzent
Alfonso Sansone (in Zusammenarbeit mit), Enrico Chroscicki (in Zusammenarbeit mit), Nicolo Pomilia (Produktionsbeauftragter), Hans Fries (Produktionsleitung), Gianni Minervini (Produktionsleitung), Gottfried Wegeleben (Gesamtleitung)
Regie
Emilio Miraglia (Regieassistenz), Luciano Salce
nach oben
Dieser Film ist auf folgenden Medien enthalten
Typ Titel Label Land Datum
DVD Das gewisse Etwas der Frauen KSM Deutschland 19.09.2012
nach oben
Diese Filmseite wurde zum 1705. mal aufgerufen.