HomeSucheFilmeDarstellerCrewMedienAuftritteDrehorte

Datenbank-Suche
Neuigkeiten rund um Heinz Erhardt
21.10.2018 18:01 Uhr - Frau Luna erstmalig auf DVD veröffentlicht
PIDAX FILM hat am 12. Oktober Frau Luna auf DVD veröffentlicht.

Heinz Erhardt spielt hier die rechte Hand von Frau Luna und schmeißt für sie die Tagesgeschäfte auf dem Mond.

Die Fernseh-Operette wurde am 25. Dezember 1964 im ZDF ausgestrahlt und erscheint nun erstmalig auf DVD.

Mit dabei sind viele bekannte Gesichter aus dem Heinz Erhardt-Universum, wie beispielsweise Gunnar Möller und Hubert von Meyerinck.
17.08.2018 19:04 Uhr - Gut 40 Jahre nach seinem Tod sind unveröffentlichte Texte und Musik von Heinz Erhardt aufgetaucht
Die Enkelin des Komikers, Dichters und Musikers, Nicola Tyszkiewicz, habe sie entdeckt, berichtet die "Bild am Sonntag". Es handele sich um ungeordnete, vergilbte, eng beschriebene Notenblätter und Aufzeichnungen aus den 20er bis 30er Jahren. Jahrlang hätten sie als Bündel verschnürt auf dem Dachboden von Erhardts Haus in Hamburg-Wellingsbüttel gelegen. Nach dem Verkauf des Anwesens 1987 sei das Bündel dann unbeachtet in ein Musikarchiv gekommen, wo es jüngst entdeckt wurde. Dem Bericht zufolge rätselt die Familie nach wie vor, wie Erhardt das Material durch den Zweiten Weltkrieg bringen konnte.

Inzwischen wurde es ausführlich gesichtet. Ausgewählte Stücke sind mit der NDR-Bigband und Stars wie Axel Prahl und Wotan Wilke Möhring eingespielt worden. Als Erscheinungsdatum für die Aufnahmen wird der 24. Oktober angegeben.

Quelle: Deutschlandfunk
06.08.2018 19:23 Uhr - Lappan-Verlag veröffentlicht weitere Gedichtbände
Der Lappan-Verlag hat am 25. Juli zwei weitere Gedichtbände mit Gedichten von Heinz Erhardt veröffentlicht. Die Bücher tragen die Titel Tierisch heiter! und Lach mal!

Die Bücher haben dasselbe Layout wie die vier im Februar veröffentlichten Gedichtbände (siehe News vom 18.03.2018). Im Gegensatz zu den anderen Bänden, bei denen es sich ausschließlich um Neuauflagen alter Veröffentlichungen handelt, sind diese Titel erstmalig erhältlich.

02.06.2018 20:52 Uhr - Zwei Kalender mit Gedichten von Heinz Erhardt veröffentlicht
Der Lappan Verlag hat am 22. Mai zwei Heinz Erhardt-Kalender für das Jahr 2019 veröffentlicht.

Einen literarischen Wochenkalender (wie bereits für dieses Kalenderjahr), sowie einen Postkartenkalender (ebenfalls wochenweise).

Der Postkartenkalender trägt den Titel "Ich könnte manchmal vor Glück eine ganze Allee von Purzelbäumen schlagen".

Weitere Informationen zum Literarischen Wochenkalender und Postkartenkalender.
07.05.2018 13:23 Uhr - Der Humor der Deutschen - Umfrage über deutsche Komiker
Die SPLENDID RESEARCH GmbH hat Mitte März eine repräsentative Umfrage zum Thema "Der Humor der Deutschen" durchgeführt.

Es wurden die Bekanntheit, Witzigkeit, Intelligenz und Sympathie von verschiedenen Komikern ermittelt.

Die Studienergebnisse lassen dabei erkennen, wie beliebt Heinz Erhardt auch knapp 40 Jahre nach seinem Tod noch ist.

Bei der Frage "Welchen Komiker kennen Sie?" landet Heinz Erhardt mit 73% auf dem dritten Platz. Loriot (75%) und Dieter Nuhr (74%) landen nur knapp davor.

Bei der Einzelbewertung von knapp 30 deutschen Komikern konnte Heinz Erhardt sogar die besten Werte vorweisen. 55% der Befragten stuften seinen Humor als „witzig“ ein. Otto Waalkes (53%) und Loriot (51%) folgen auf den Plätzen zwei und drei.

Eine ergänzende Auswertung unter sogenannten "Kennern" ergab ebenfalls Bestwerte für Heinz Erhardt. 78% aller Befragten halten ihn für sehr witzig, bzw. witzig. Erst mit etwas Abstand folgen hier Loriot (72%) und Martina Hill (69%).

Auch bei der Frage nach den Sympathiewerten hängt Heinz Erhardt alle anderen ab. 82% halten ihn für sympathisch, 14% für etwas sympathisch und nur 4% für unsympathisch. Loriot und Volker Pispers folgen hier auf den Rängen zwei und drei.

Die komplette Studie kann hier abgerufen werden. Wir danken der SPLENDID RESEARCH GmbH für die Erlaubnis, die Ergebnisse der Studie veröffentlichen zu dürfen.

Copyright und Quelle: https://www.splendid-research.com/de/
05.05.2018 19:58 Uhr - Wolfgang Völz im Alter von 87 Jahren verstorben
Wolfgang Völz ist am 02. Mai 2018 im Alter von 87 Jahren in Berlin verstorben.

Völz war nicht nur als Schauspieler, sondern auch als Synchronsprecher bekannt und erfolgreich.

Als Schauspieler trat er auch zwei mal in Heinz Erhardt-Filmen in Erscheinung. In "Mein Mann, das Wirtschaftswunder" (1961) spielte er einen Sekretär. Zehn Jahre später hatte er dann in "Unser Willi ist der Beste" (1971) eine etwas erinnerungswürdigere Rolle als Chauffeur.

Wolfgang Völz in der Heinz Erhardt-Datenbank
18.03.2018 09:46 Uhr - Neuauflage von vier Gedichtbänden
Der Lappan-Verlag hat am 28. Februar 2018 Neuauflagen der vor zehn Jahren veröffentlichten Gedichtbänder "Alles Liebe!", "Hauptsache gesund!", "Männer!" und "Viel Glück!" herausgebracht.

Die Bücher haben ein etwas kleineres Format, ein anderes Layout und enthalten die eine oder andere zusätzliche Zeichnung von Gerhard Glück.

Alles Liebe!
Hauptsache gesund!
Männer!
Viel Glück!
29.01.2018 18:36 Uhr - Die große Heinz Erhardt-Show
Der Hamburger Engelsaal zeigt noch bis Ende 2018 "Die große Heinz Erhardt-Show", u.a. mit dem Erhardt-Imitator Stefan Linker.

Weitere Informationen erhalten Sie hier: Die große Heinz-Erhardt-Show - Das Musical über den unvergessenen Schelm
23.12.2017 14:33 Uhr - Drei Filme erneut auf DVD veröffentlicht
Der Filmverlag Fernsehjuwelen veröffentlichte die vergangenen drei Freitage Filme mit Heinz Erhardt auf DVD.

Den Anfang machte am 08. Dezember So ein Millionär hat's schwer. Am 15. Dezember folgte Das Vermächtnis des Inka. Gestern schließlich erschien Kauf dir einen bunten Luftballon.

Insbesondere die Veröffentlichung von Das Vermächtnis des Inka ist zu empfehlen. Neben der deutschen, befindet sich auf dieser Doppel-DVD auch die internationale Kinofassung.
09.11.2017 08:40 Uhr - Karin Dor im Alter von 79 Jahren verstorben
Die Schauspielerin Karin Dor ist vergangenen Montag im Alter von 79 Jahren in München verstorben.

1962 spielte sie neben Heinz Erhardt eine der Hauptrollen in der Komödie Ohne Krimi geht die Mimi nie ins Bett.

Ihre bekannteste Rolle dürfte allerdings die des Bond-Girls Helga Brandt in "Man lebt nur zweimal" gewesen sein.
31.10.2017 06:25 Uhr - 1. Geburtstag der Heinz Erhardt-Datenbank
Die Heinz Erhardt-Datenbank feiert heute ihren 1. Geburtstag! Am 31. Oktober 2016 ging die Seite online.

In den vergangenen 365 Tagen sind eine Menge an Informationen und Daten gesammelt und eingetragen worden.

Der Fokus lag hierbei zunächst auf den Filmen, auch wenn sie nur einen Teil des Werks von Heinz Erhardt ausmachen.

Seit einigen Wochen sind (bis auf ein paar Ausnahmen) alle Filme von und mit Heinz Erhardt in der Datenbank eingetragen, einschließlich Inhaltsangaben, sowie Angaben zu allen Darstellern (genannte, ungenannte und unbekannte), allen Crewmitgliedern und Screenshots der Vor- und Abspänne.

Des Weiteren sind bereits gut 100 Medien (DVD, Blu-Ray, Bücher, etc.) aufgeführt.

Die Datenbank wächst stetig weiter. Wenn Sie uns unterstützen wollen, schreiben Sie uns gerne eine Mail oder schauen Sie in unserem Forum vorbei.
25.07.2017 21:06 Uhr - Artikel über Heinz Erhardt beim Hamburger Wochenblatt erschienen
Beim Wochenblatt des Hamburger Stadtteils Bramfeld ist ein Online-Artikel über das Haus und das Grab von Heinz Erhardt, sowie über den Heinz-Erhardt-Park erschienen.

Autor "Arnold von Bramfeld" hat alle Orte besucht und dem Artikel eine 19-teilige Fotoreihe beigefügt.

Der Artikel wurde beim Verlag nicht auf Rechtschreibfehler geprüft, so dass leider unter anderem oft von 'Heinz Erhard' die Rede ist.

Der Autor will außerdem zwischen 1973 und 1979 als Streifenpolizist öfter am Haus der Erhardts vorbeigekommen und von Heinz Erhardt sogar auf Kaffee und Kuchen ins Haus gebeten worden sein. Das ist nur schwer vorstellbar, schließlich ereilte Erhardt bereits 1971 der Schlaganfall, der ihm Sprechen und Schreiben nahezu unmöglich machte. Dass er mit Block und Schreibstift auf der Veranda gesessen hat, ist daher ebenso unwahrscheinlich. Heinz Erhardt hat sich nach seinem Schlaganfall aus der Öffentlichkeit zurückgezogen und hätte die Veranda zum Garten sicherlich der öffentlich einsehbaren Veranda zur Straße vorgezogen.

Dennoch ist der Artikel nett zu lesen und mit der Beurteilung, dass der Heinz-Erhardt-Park zwar in Nähe zum letzten Wohnort Heinz Erhardts eröffnet wurde, aber dafür leider nicht sehr schön ist, liegt Autor 'Arnold von Bramfeld' genau richtig.

Link: Artikel über Heinz Erhardt im Hamburger Wochenblatt

Der Artikel im Wortlaut:
In den Jahren 1973 bis 1979 war ich auf einem Revier in Hamburg Poppenbüttel. Das Betreuungsgebiet war verhältnismässig gross und auch der Stadtteil Wellingsbüttel gehörte dazu. Als ich Frischling war, fuhren wir mit dem Streifenwagen oft an Promihäusern vorbei und man zeigte mir, wer dort wohnhaft ist. Eines Tages fuhren wir auch durch die Waldingstrasse in Richtung Farmsener Weg. Links ging der Fasanenhain ab und im Haus Nr. 9, mit einer Veranda, sah man oft den Komiker sitzen. Heinz Erhardt, der 1971 einen Schlaganfall erlitten hatte, hatte immer einen Block und Schreibstift dabei und schrieb die kleinen Verschen auf. Wir fuhren extra langsam am Haus vorbei, damit er uns sehen und grüssen konnte. Hatte er uns gesehen, winkte er uns ab und zu ins Haus. Bei einer Tasse Kaffee zeigte er uns seine neuen Verse und wir mussten sein Publikum sein. Nach einigen Theaterauftritten und Spielfilmen (Natürlich die Autofahrer), hatte man ihm in Göttingen, wo die Szenen gedreht wurden, den Platz nach ihm benannt und ein Denkmal aufgestellt. Ihm wurde 1979 das Große Verdienstkreuz der Bundesrepublik Deutschland nachträglich zum 70. Geburtstag verliehen. Wenige Tage darauf verstarb er. Aus Anlass seines 100. Geburtstages hat man eine Grünanlage, was ich lax als kleines Wäldchen bezeichnen würde, nicht weit seines letzten Wohnhauses, als Heinz Erhardt Park eingeweiht. Dieser Park befindet sich zwischen den Strassen Rabenhorts, Pfeilshofer Weg und Saseler Chaussee. Wir fuhren zum Rabenhorst gegenüber 34 und gingen in den Park. Im Park sind 5 Edelstahlstelen verteilt, auf denen man kleine Verse von ihm lesen kann. Ich finde die Ehrung für Heinz Erhardt schön, aber nicht den Park/Wäldchen. Seine Grabstätte befindet sich auf dem Friedhof Ohlsdorf, nahe der Kapelle 13, in der Lärchenallee. Damit man seine Grabstätte, auf der noch seine Ehefrau und Tochter liegen, finden kann, hat man eine Hinweistafel aufgestellt. Keine 20 Meter von der Lärchenallee entfernt kann man zuerst links eine Bank erblicken, neben der Besuchen diverse seiner Gedichte hingehängt hatte. Gegenüber der Bank ist nun die Grabanlage. Die Grabstätte ist liebevoll gepflegt.
31.05.2017 22:07 Uhr - 'Drei Tage Mittelarrest' erstmals auf DVD veröffentlicht
Ende Januar hatten wir bereits berichtet, dass Drei Tage Mittelarrest zum ersten Mal auf DVD erscheinen soll.

Letzte Woche Freitag war es nun soweit. Der Filmverlag Fernsehjuwelen veröffentlichte den Film wie angekündigt am 26 Mai.

Auch wenn Heinz Erhardt nur in einer kleineren Nebenrolle zu sehen ist: der Kauf der DVD lohnt sich allemal. Der Film ist sehr unterhaltsam und bietet auch in Szenen ohne Heinz den einen oder anderen Lacher.

Der Film in der Heinz Erhardt-Datenbank:
Drei Tage Mittelarrest

Die DVD zum Film in der Heinz Erhardt-Datenbank:
DVD 'Drei Tage Mittelarrest'
26.05.2017 22:26 Uhr - Literarischer Wochenkalender 2018 mit Gedichten von Heinz Erhardt
Am 22. Mai hat die Lappan Verlag GmbH einen literarischen Wochenkalender für 2018 mit Gedichten von Heinz Erhardt und Illustrationen von Jutta Bauer veröffentlicht.

Das Design des Kalenders ist an das im Oktober 2015 veröffentlichte Buch Die Gedichte angelehnt. Auch einige der Illustrationen in diesem Kalender finden sich in länger zurückliegenden Buch-Publikationen wieder.

Weitere Informationen zum Kalender erhalten Sie hier.
10.04.2017 20:16 Uhr - Drei Filme auf DVD und Blu-ray veröffentlicht
Am vergangenen Freitag veröffentlichte der Filmverlag Fernsehjuwelen Der Haustyrann, Der letzte Fußgänger und Freddy und der Millionär auf DVD.

Von Der Haustyrann und Freddy und der Millionär ist zeitgleich eine identische Blu-ray erschienen.
Die Veröffentlichung war eigentlich für den 31. März geplant, wurde aber aus unbekannten Gründen um eine Woche, auf den 07. April verschoben.

Wie vom Filmverlag Fernsehjuwelen gewohnt, kommen die DVD jeweils in einem schmucken Pappschuber und mit einem 24-seitigen Booklet daher, gespickt mit vielen Informationen.

Einziger Kritikpunkt: Auf allen drei DVD befindet sich als Extra 'Striptease Susi'. Hier hätte es gerne noch ein bisschen mehr Abwechslung geben dürfen.

Die DVD sind nun auch alle in der Datenbank eingetragen:
Link: Die aktuellen Veröffentlichungen in der Heinz Erhardt - Datenbank
28.03.2017 16:35 Uhr - Christine Kaufmann verstorben
Christine Kaufmann ist tot. Ein paar Wochen nach ihrem 72. Geburtstag ist sie in der Nacht zum 28. März 2017 in München verstorben. Sie lag die letzten Tage aufgrund einer Leukämieerkrankung bereits im Koma.

Christine Kaufmann wirkte in zwei Filmen an der Seite von Heinz Erhardt mit. 1957 spielte sie in Witwer mit 5 Töchtern Ulla Scherzer, eine der aufmüpfigen Töchter. Drei Jahre später war sie als Cornelia 'Kiki' Cornelius in Der letzte Fußgänger neben Erhardt sogar in der Hauptrolle zu sehen.
01.03.2017 09:31 Uhr - Artikel 'Fünf weltberühmte Hannoveraner' in der Neuen Presse
Die Neue Presse aus Hannover veröffentlichte am letzten Sonntag einen kleinen Artikel über 'fünf weltberühmte Hannoveraner". Neben den beiden Philosophen Hannah Ahrendt und Gottfried Wilhelm Leibniz und den Musikern Klaus Meine (Scorpions) und Lena Meyer-Landrut, fand auch Heinz Erhardt seinen Platz in dieser Aufzählung.

Da er nur ein paar Jahre seiner Kindheit in Hannover verbracht hat, kann man zwar nur bedingt davon sprechen, dass er dort aufgewachsen ist. Wenn die Reihenfolge der Aufzählung aber irgendwelche Rückschlüsse auf die Bedeutung der fünf Personen zulässt, schneidet Heinz Erhardt mit einem guten zweiten Platz ab.

Hier ist der Absatz des Artikels über Heinz Erhardt im Wortlaut:

Einer der großen Vorreiter des deutschen Humors. Heinz Erhardt, der 1909 in der lettischen Hauptstadt Riga geboren wurde, wuchs in Hannover auf. Seine Wortspiele und Umkehrungen von Redewendungen beeinflussten viele berühmte Comedians, wie Otto Waalkes oder Willy Astor. Außerdem verband er das Klavierspiel und seinen Gesang mit den Witzen, die zu seinem Programm gehörten. Vor allem aufgrund seiner frühen Wirkphase ist Erhardt maßgeblich an der deutschsprachigen Stand-Up-Kultur beteiligt, die auch über die Landesgrenzen hinaus gestrahlt hat.

Link: Online-Artikel 'Neue Presse' vom 26. Februar 2017
26.01.2017 21:43 Uhr - 'Drei Tage Mittelarrest' wird erstmals auf DVD veröffentlicht
Für Heinz Erhardt-Fans verspricht das Jahr 2017 DVD-Neuauflagen von bislang neun Filmen. Mit Drei Tage Mittelarrest ist nun noch ein echtes Highlight angekündigt. Es ist der einzige Kinofilm mit Heinz Erhardt, der bisher noch nicht auf diesem Medium veröffentlicht wurde. Sammler haben nun also endlich die Gelegenheit, diese Lücke zu schließen. Der Film soll am 31. März 2017 veröffentlicht werden, zusammen mit Neuauflagen von Der letzte Fußgänger und Der Haustyrann.

Der Film in der Heinz Erhardt-Datenbank:
Drei Tage Mittelarrest

Die DVD in der Heinz Erhardt-Datenbank:
DVD 'Drei Tage Mittelarrest'

Und eine Übersicht der für 2017 angekündigten DVD-Veröffentlichungen:
Übersicht der kommenden Veröffentlichungen
09.01.2017 13:43 Uhr - Ausstellung 'Heinz Erhardt. Privater!' in Bad Pyrmont
Im Museum im Schloss in Bad Pyrmont findet derzeit eine Ausstellung über das Leben von Heinz Erhardt statt. Die Ausstellung trägt den Titel 'Heinz Erhardt. Privater!' und ist noch bis zum 29. Januar 2017 für Besucher geöffnet.

Wir waren vor Ort und haben ein paar Eindrücke mitgebracht:
Bericht zur Ausstellung 'Heinz Erhardt. Privater!'

Edit: Die Ausstellung wurde um 14 Tage verlängert und ist nun noch bis zum 12. Februar 2017 zu besichtigen.
23.12.2016 16:24 Uhr - Heinz Erhardt als animierte Trickfigur
In der Spiegel-Ausgabe 52/2016 vom 23. Dezember 2016 gibt Nicola Tyszkiewicz bekannt, dass es in 2017 eine animierte Trickfigur von Heinz Erhardt geben wird, die auf dem Fernsehsender KiKA seine humoristischen Gedichte vortragen soll.

Aufhänger für den Artikel ist ein kleines Kuriosum: Eine Mitarbeiterin einer österreichischen Pharmafirma hatte nicht mitbekommen, dass Heinz Erhardt seit knappen 40 Jahren nicht mehr unter uns weilt und fragte über die Erbengemeinschaft offiziell an, ob man ihn für ein Kundenevent buchen könne.

Enkelin und Nachlassverwalterin Nicola Tyszkiewicz antwortete schlagfertig, dass Heinz Erhardt seit 1979 verstorben und auch sonst mit heute fast 108 Jahren wohl nicht mehr richtig geeignet für so einen Auftritt sei.

Quelle: Artikel SPIEGEL ONLINE vom 22. Dezember 2016
20.12.2016 13:49 Uhr - Vor- und Abspann bei allen Filmen hinzugefügt
Bei jedem Film wurden die Screenshots der Vor- und Abspannbilder eingefügt. Wählt man einen Film aus, befindet sich auf der linken Seite die Rubrik 'Vor- und Abspannbilder'.

Beispiel: Vor- und Abspannbilder 'Der letzte Fußgänger'
08.12.2016 18:01 Uhr - Neues Logo für die Datenbank

Die Datenbank erscheint seit heute in einem individuell für uns angefertigten "Heinz Erhardt - Datenbank"-Schriftzug.
31.10.2016 20:16 Uhr - Die Heinz Erhardt-Datenbank ist online!
Herzlich Willkommen auf den Seiten der Heinz Erhardt-Datenbank.

Die Heinz Erhardt-Datenbank ist seit dem 31. Oktober 2016 online. Nach und nach werden hier Informationen zum umfassenden Lebenswerk von Heinz Erhardt veröffentlicht.

Um einen kleinen Eindruck der Datenbank zu erhalten, schauen Sie sich die Informationen zum Film Der Ölprinz an:

Link: Der Ölprinz in der Heinz-Erhardt-Datenbank
Heinz Erhardt